News: Gemeinde Kirchardt

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Brezeln zum Frühstück

Wir möchten uns ganz herzlich bei Familie Mirza bedanken, die für alle Kinder aus Krippe und Kindergarten leckere Brezeln zum Frühstück gespendet hat. Das hat allen sehr gut geschmeckt.

Vielen lieben Dank dafür.

Familienfest in der Goethestraße

“Endlich sind wir alle da“! Mit diesem Mitmachlied Lied begrüßten die Kinder ihre Eltern, Geschwister und alle Gäste zu unserem Familienfest am Donnerstag, 16. Mai 2024. Bei tollem Wetter startete danach unsere Kinder- Eltern Olympiade. Das machte allen Kindern, Mamas, Papas, Omas und Opas einen Riesenspaß. Eierlauf, Sandsäckchen auf dem Kopf transportieren, Enten angeln, Dosen werfen, über eine Slackline balancieren verschiedene Gegenstände über eine Strecke tragen und Sack hüpfen, forderten einen sportlichen Einsatz, der natürlich auch belohnt wurde. Jedes Kind erhielt eine Goldmedaille. Auch die Eltern bekamen eine kleine Aufmerksamkeit, nachträglich zum Muttertag und Vatertag. An unserem tollen Buffet fanden sich viele Köstlichkeiten herzhaft oder süß, so dass jeder etwas finden konnte. Gegen 19 Uhr endete unser Familienfest und wir bedanken uns bei allen Eltern, die uns so tatkräftig unterstützt haben.

Diesen Artikel finden Sie auch auf Facebook.

Goethe - Schulanfänger bei der Feuerwehr

Am Freitag, 3 Mai 2024 besuchten wir Schulanfänger die Feuerwehr. Wir wurden von den Feuerwehrmännern Thomas und Niklas herzlich begrüßt. In der Schaltzentrale lernten wir den Ablauf eines Feuerwehreinsatzes kennen, vom Eingehen des Notrufes bei der Feuerwehr Kirchardt bis zum Ankommen der Feuerwehr am Einsatzort. Wie kann ich übers Handy einen Notruf absetzen? Wie kann ich mir Hilfe holen, auch wenn ich kein Handy habe? Wo lande ich, wenn ich die 112 wähle? Alle Kinder durften sich als Feuerwehrmann/frau verkleiden, die Kleidung war ganz schön schwer. Niklas setzte sich sogar eine Atemschutzmaske mit Sauerstoffgerät auf. Dann schauten wir noch die Feuerwehrautos an und durften in eines hinein sitzen, kurz schaltete Thomas sogar das Martinshorn und das Blaulicht an. Toll fanden wir auch, dass wir ein richtiges Feuer mit dem Wasserschlauch löschen durften. Wir sagen Herzlichen Dank an Thomas und Niklas für diesen tollen Vormittag.

Vorlesezeit in der Goethestraße “Hicks macht Babette“

Frau Keller war wieder bei uns in der Goethestraße und hatte ein schönes Buch zum Vorlesen dabei. Mama Schwein liest Babette dem kleinen Schweinchen ein Buch vor. Auch ihre Freunde, Eddie der Hund, der Kater Alabaster, und die Ente Elsa hören aufmerksam zu. Plötzlich bekam Babette Schluckauf und machte immer wieder “Hicks“. Wir hörten aufmerksam zu, wie es Babette schließlich gelang, den Schluckauf wieder los zu werden.

Herzlichen Dank sagen wir Frau Keller und Frau Senghaas von der Bücherei Kirchardt.

Der Zahnarzt war da

Am Mittwoch, den 17. April 2024 hieß es im Kindergarten Goethestraße "Aaaaaaaaaaaaa". Die jährliche, zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung stand an.

Dr. Adler aus Kirchardt besuchte uns wie jedes Jahr und schaute in viele strahlende Gesichter. Die meisten Kinder konnten es kaum erwarten an die Reihe zu kommen um ihre Zähne zu zeigen.

Natürlich gab es zum Abschluss für jedes Kind eine kleine Überraschung.

Wir sagen herzlichen Dank an Herrn Dr. Adler und freuen uns schon aufs nächste Jahr.

Flurina und das Waldvögelein

Am Freitag, den 19. April 2024 besuchte uns Frau Keller wieder im Kindergarten. Wir waren alle voller Vorfreude, welches Buch Frau Keller heute dabei hatte.

Das Buch handelte von einem Mädchen namens Florina, sie ist die Schwester von Ursli, den wir in der letzten Geschichte kennengelernt haben. Als Flurina eines Tages mit ihren Eltern und Ursli im Frühjahr auf die Alm rauf ging, um den Sommer über dort zu bleiben, schweifte sie durch Wiesen und Wälder. Dabei entdeckte sie ein kleines verwaistes Waldvögelein und pflegte es zuhause gesund und munter. Doch sie musste das Waldvögelein zurück in seine natürliche Umgebung in die Natur zurückgeben. Ab hier begann der Zauber.                             

Bevor sie im Herbst wieder zurück ins Tal aufbrachen, machte sich Flurina auf die Suche nach ihrem Zögling. Doch die Suche war vergebens. Bei der Alpabfahrt schickte das Waldvögelein seiner Retterin einen Abschiedsgruß. Und zwar einen Schatz in Form eines Bergkristalls.

Frau Keller hatte als Anschauungsmaterial Kristalle für die Kinder dabei. Diese durften alle Kinder anfassen und begutachten.                                                

Das Buch vermittelte eine naturnahe Situation. Man muss sich um die Natur und seine Tiere kümmern und nicht einfach wegschauen.

Wir sagen vielen Dank an Frau Keller und an Frau Senghaas von der Bücherei.

Diesen Artikel finden Sie auch auf auf Facebook.